LJ Bogen

News

Feste feiern ohne Risiko 2017

 

Am Mittwoch, den 23. März trafen sich knapp 70 FunktionärInnen im Heffterhof Salzburg und informierten sich zu allen Neuerungen im Steuer- & Veranstaltungsrecht. Infos aus erster Hand gab es von Steuerberater Martin Traintinger (LBG-Salzburg) und Geschäftsführer Reinhard Polsterer (Landjugend Niederösterreich).

 

„Ein Verein muss alle fünf Säulen im Überblick haben. Das Veranstaltungsgesetz, die Gewerbeordnung, Steuer- und Verwaltungsregelungen sowie sozialversicherungstechnische Aspekte“, so Reinhard Polsterer, Geschäftsführer der Landjugend Niederösterreich. Die fünf Säulen unterscheiden sich teilweise voneinander und es reicht nicht, wenn das Steuerrecht beachtet wird, man jedoch gegen die Gewerbeordnung verstößt. Die Zusammenhänge und die Regelungen wurden in zweieinhalb Stunden intensiven Input erklärt. Anhand praktischer Beispiele konnten an diesem Abend einige Unklarheiten ausgeräumt werden.

 

Landjugend Salzburg

 

„Wichtig ist für ehrenamtliche Vereine die Gemeinnützigkeit. Für dieses Wirken räumt der Staat Vorteile ein, die nur dann gelten, wenn der gemeinnützige Zweck auch tatsächlich gelebt wird“, so Martin Traintinger von der LBG-Salzburg. Als gemeinnützige Tätigkeit zählen in der Landjugend die Aus- und Weiterbildung der Mitglieder und Funktionäre, der Kultur- und Brauchtumserhalt bei z.B. Aktionen wie Anglöckeln, kirchlichen Ausrückungen, Maibaum und Erntekrone oder Theaterspielen. Sportliche Aktivitäten für Mitglieder zählen ebenso dazu wie soziale Projekte und Aktionen für das Gemeinwohl im Ort. „Einnahmen aus Feste ermöglichen erst die Finanzierung des Programms. Auch gegen einen Ausflug in längerem Abstand spreche nichts, die Relation im Sinne der Gemeinnützigkeit muss stimmen“, so die beiden Referenten.

 

Neben veranstaltungsrechtlichen Aspekten wurde auch die Haftung und Pflichten von Mitgliedern und Funktionären durchgearbeitet. Die Landjugend Haftpflichtversicherung am Ende rundete die umfangreichen Inputs ab.

 

Bei Fragen zum Thema steht das Landjugendreferat gerne zur Verfügung und vermittelt die Kontaktdaten bei Spezialfragen. 

 


Feste feiern ohne Risiko 2017
Feste feiern ohne Risiko 2017
Feste feiern ohne Risiko 2017
Feste feiern ohne Risiko 2017
Feste feiern ohne Risiko 2017

zurück