LJ Bogen

News

Junge Leute auf Bildungs-Kurs

 

JUMP - Junge unschlagbar motivierte Persönlichkeiten, die findet man nicht nur, aber speziell in der Landjugend.

 

„Wir alle organisieren, treten vor Leuten auf, planen, fassen unsere Gedanken in Worte und vertreten unseren Standpunkt. Es ist besser, sich diese Fähigkeiten früher anzueignen als später“, erklärt Landesleiterin-Stv. Claudia Frauenschuh. Um diese Eigenschaften und Fähigkeiten zu vermitteln entwickelte die Landjugend Salzburg den LFI-Zertifikatslehrgang JUMP.

 

Vergangenen Dienstag fand das Projektcoaching zum Lehrgang statt. Bei diesem Treffen wurde der Projektfortschritt beleuchtet und die Projektdokumentation vorbereitet. Die geplanten und teils schon umgesetzten ehrenamtlichen Projekte sind unterschiedlichster Natur. „Am 10. & 11. August wird auf die Geschichte der Landjugend Rauris zurückgeblickt. Mit einem Festakt und Fahnenweihe wollen wir unsere 10-jährige Wiedergründung gebührend feiern“, erzählt Sabrina Pirchner, Ortsgruppenleiterin der Landjugend Rauris. Nach dem Motto „Sport, Spaß, Spenden“ organisierten Sandra Empl und Andreas Foidl von der Landjugend Niedernsill ein Bubble-Soccer Turnier. Der Erlös wird im Ort gespendet. Michael Wuppinger und Thomas Köllersberger (Landjugend Henndorf) haben sich ein bauliches Projekt vorgenommen. „Das Wetterkreuz in Henndorf wurde demoliert und ist schon sehr marode. Wir bauen es wieder neu auf und weihen es am 1. September mit einer Messe und einer Feier ein“, berichteten die beiden Projektleiter. Ein Straßenfest, Mithilfe beim Sportplatz-Neubau und vieles mehr steht noch an.

 

Auf vier Module aufgebaut, beschäftigt sich JUMP mit Rhetorik und Teambildung, mit Projektmanagement, Öffentlichkeitsarbeit und Veranstaltungsplanung. Die gelernten Inhalte werden anschließend bei der Planung und Durchführung eines eigenen Projektes angewandt und gefestigt. Den Abschluss bildet die Projektpräsentation im November, bei der die TeilnehmerInnen ihr Projekt einer Jury präsentieren. Unterstützt wird die Bildungsinitiative mit Mitteln von Bund, Ländern und der europäischen Union.

 

 

Kommentar

Landesleiterin Johanna Schafflinger:  „Die Landjugend zeigt in diesem Lehrgang ihr Potential für die persönliche Weiterentwicklung der Mitglieder. Das angeeignete Wissen kann jedes Mitglied individuell im Alltag und im Beruf einsetzen und sich seiner persönlichen Stärken bewusst werden.“

 


zurück
POWERED BY:
ISO certified LJ Balken
Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums: Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete.