LJ Bogen

News

5. Tag der Landjugend Salzburg – Seekirchen aktivste Ortsgruppe 2017

 

Knapp 1.000 Besucher, 50 Vereinsfahnen, 11.000 Stunden an sozialer Projektarbeit, zahlreiche Ehrengäste und strahlende Sieger – das war der 5. Tag der Landjugend Salzburg am 13. Jänner 2018 im Kongresshaus St. Johann. Die Landjugend Seekirchen kürt sich dabei zur aktivsten Ortsgruppe des vergangenen Jahres. Mit dabei waren Landtagspräsidentin Brigitta Pallauf, Landesrätin Martina Berthold und Landesrat Josef Schwaiger.

 


 

„Die Landjugend ist ein wesentlicher Teil eines lebendigen ländlichen Raums. Ohne ihr Engagement würde vieles fehlen“, unterstrich Landesrat Josef Schwaiger, der in Vertretung von Landeshauptmann Wilfried Haslauer die Festrede hielt, die Wichtigkeit einer funktionierenden Jugendarbeit im Ländlichen Raum. Mit fast 8.000 Mitgliedern ist die Landjugend Salzburg die größte Jugendorganisation des Landes und ebenso aktiv, wenn es darum geht anzupacken und zusammen zu helfen. „Die Salzburger Landjugend begeistert mich immer wieder neu. Sie setzt sich tatkräftig für die Interessen der jungen Frauen und Männer am Land ein. Dazu gehört das Feiern der Traditionen genauso, wie die gemeinsame Arbeit an einer besseren Zukunft. Ich freue mich ganz besonders darüber, wie professionell die Projekte durchgezogen werden", betonte Jugendlandesrätin Martina Berthold bei der Verleihung der JUMP-Zertifikate anlässlich des 5. Tag der Landjugend.

 


 

Landjugend Seekirchen ist aktivste Ortsgruppe Salzburgs

Ein unvergleichbar eindrucksvolles Jahr erlebte die Landjugend Seekirchen im Jahr 2017. Gegen 60 Ortsgruppen des Landes setzte sie sich beim heurigen Tag der Landjugend in St. Johann durch und wurde als aktivste Ortsgruppe des vergangenen Jahres ausgezeichnet. Gestiftet von Landeshauptmann Wilfried Haslauer und überreicht von Landesrat Josef Schwaiger nahm die Gruppenleitung Viktoria Fink und Markus Huber den Salzburger Landjugendstier entgegen: „Wir hatten ein wirklich tolles Jahr. Alle Mitglieder haben an einen Strang gezogen und bei jedem Vorhaben mitgewirkt. Wir sind wirklich stolz, “ so die 23-jährige Seekirchnerin. Als zweit- und drittaktivste Ortsgruppe des Jahres wurden die Landjugend Köstendorf und die Landjugend Saalfelden gekürt.

 

Soziales Engagement, Erfolge auf Landes- und Bundesebene sowie ehrenamtliche Projektarbeit sind Kriterien für die Auszeichnung zur aktivsten Ortsgruppe.  Zahlreiche Seminarteilnahmen und Funktionärsweiterbildungen, Wettbewerbserfolge auf Bezirks- und Landesebene sowie Bronze für das Projekt „Sinnesweg für kleine Füßchen“ gaben den Ausschlag zu Gunsten der Landjugend Seekirchen.

 

„Der Salzburger Landjugendstier ist ein Symbol für die Kraft und Energie unserer Jugend. Die Landjugend Seekirchen hat dabei im vergangenen Jahr besonders engagiert gearbeitet und kann stolz auf das Erreichte sein. Es freut mich deswegen den Salzburger Landjugendstier an die Ortsgruppe Seekirchen überreichen zu dürfen", so Landesrat Schwaiger bei der Verleihung.

 


 

Goldene Leistungsabzeichen

Für ihre langjährige Tätigkeit und den großartigen Einsatz in und für die Landjugend wurden zehn LandjugendfunktionärInnen  geehrt.

 

  • Caroline Anzinger (Eugendorf)
  • Katharina Mangelberger (Neumarkt)
  • Matthias Mösl (Seekirchen)
  • Matthias Wind (Mauterndorf-Tweng)
  • Michael Lerchner (Mariapfarr-Weißpriach)
  • Bernadette Gschwendtner (Pfarrwerfen)
  • Veronika Riedlsberger (Mittersill-Hollersbach)
  • Christina Deutinger (Saalfelden)
  • Matthias Zehentner (Saalfelden)
  • Daniel Lackner (Uttendorf)

 

Präsident des Salzburger Gemeindeverbandes und Bürgermeister von St. Johann Günther Mitterer und Bundesobmann Martin Stieglbauer überreichten das Goldene Leistungsabzeichen des Bundesministeriums für Land- und Forstwirtschaft.

 


 

Landesprojektprämierung

Mit 20 Projekten und über 11.000 ehrenamtlichen Stunden zeigten Salzburgs Jugendliche eine beeindruckende Performance. Fünf Projekte wurden in der Kategorie Gold ausgezeichnet. Zu den Gewinnern in dieser Kategorie zählen die Landjugendgruppen Schleedorf, Gastein, Pfarrwerfen, der Bezirk Flachgau und Bezirk Lungau.

 


 

Erfolge 2017

Großartige Erfolge konnten im letzten Jahr auf Bundes- sowie Europaebene verbucht werden. Margit Nitsch (Bischofshofen) holte sich am Bundesentscheid Reden in Oberösterreich in der Kategorie Vorbereitete Rede Unter 18 die Bronzemedaille und Margit Steiner (Piesendorf) erredete sich in der Kategorie Vorbereitete Rede Über 18 die Silbermedaille. Einen besonderen und mit viel Ehrgeiz erkämpften Titel räumte Elisabeth Schilcher (Köstendorf) ab – den Europameistertitel im Handmähen. Zwölf Mitglieder der Landjugend Salzburg freuten sich über den erfolgreichen Abschluss des LFI-Zertifikatslehrganges JUMP. Der Persönlichkeitslehrgang umfasst 83 Unterrichtseinheiten und schließt mit einem selbstständig geplanten sowie umgesetzten Projekt ab.

 

LFI-Zertifikatslehrgang JUMP Absolventen

  • Maria Aigner (Seekirchen) – Ein Sinnesweg für kleine Füßchen
  • Viktoria Fink (Seekirchen) – Ein Sinnesweg für kleine Füßchen
  • Eva-Maria Kriechhammer (Schleedorf) – Die Zukunft liegt in unserer Jugend
  • Franziska Niederreiter (St. Georgen) – Kropfbandl & Haferlschauh-Trachtentauschmarkt
  • Christoph Gruber (Mauterndorf-Tweng) – Wetterkreuz
  • Martin Gruber (Tamsweg) – 70-jähriges Jubiläumsfest
  • Michael Egger (Taxenbach) – Mitanond – 40 Jahre Landjugend Taxenbach
  • Michael Gaßner (Saalfelden) – Landjugend–(Wer) bist du?!
  • Simon Stöckl (Saalfelden) – Landjugend–(Wer) bist du?!
  • Matthias Zehentner (Saalfelden) – Mitanond im Brauchtumsgwond
  • Verena Höflehner (Rohrsmoos/Schladming/Pichl) – Vereinschronik
  • Herbert Gerhardter (Rohrsmoos/Schladming/Pichl) – Vereinsfahne

 


 

Als Abschluss gab die Landjugendmusik Pinzgau den Salzburger Landjugendmarsch und die Landeshymne zum Besten.

 

„Das ganze Jahr über leistet die Landjugend ganz wichtige Beiträge zum gesellschaftlichen Leben. In fast allen Salzburger Gemeinden ist sie mit ihren engagierten Mitgliedern fest verankert. Das ist unverzichtbar für unser Land und so ist es wichtig, dass wir auch darüber sprechen, was die Landjugend macht. An diesem Festtag für euch macht ihr öffentlichkeitswirksam auf euch aufmerksam und das ist gut so. Wir sind stolz auf euch, wir brauchen euch", so LK-Präsident Franz Eßl.

 

 

Fit für 2018

Die Landesleitung Karin Asen und Maximilian Brugger geben auch die Richtung für 2018 vor: „Unser druckfrisches Jahresprogramm, gespickt mit vielen neuen Aktionen, Projekten, Workshops und Wettbewerben kommt in den nächsten Tagen in die Haushalte der Mitglieder. Das Jahresmotto „Vielfalt Regionalität – Salzburg & seine Qualität“ begleitet uns auch im Jahr 2018 und lädt zu vielen neuen Aktionen und Projekten ein. Mit dem Schwerpunkt möchten wir zu neuen Ufern aufbrechen und Herausforderungen annehmen!“, so das junge Führungsteam.

 


 

Tombola

Großartige Tombolapreise im Gesamtwert von über € 5.000,- warteten auf die BesucherInnen: Als Hauptpreis wurde ein Mountainbike von Sportfex verlost. Glücklich schätzen konnte sich dabei Lisa Schnedl, Geschäftsführerin der jungen Wirtschaft, die an diesem Abend das richtige Los gezogen hat und sich über den € 800,00 teuren Hauptpreis freuen durfte.

 


 

Weiters wurden ein Atomic Ski, gesponsert von UNIQA Salzburg, im Wert von € 500,00 an Verena Moser und ein Gutschein von "Urlaub am Bauernhof" in der Höhe von € 430,00 an Julia Steger vergeben.

 


 

Sebastian Schipany hat durch seinen richtigen Treffer einen einen Restaurantgutschein von Steak & Meer in Gastein im Wert von € 400,00 gewonnen. Raimund Fotografie stellte ein Beautyshooting in der Höhe von € 350,00 zur Verfügung. Dieses wurde an Peter Schwarzer übergeben.

 


 

Einen Restaurantgutschein - Ripperlessen für 20 Personen - im Wert von € 350,00, gesponsert von Havannah in St. Johann, konnte ebenfalls gewonnen werden. Die glückliche Gewinnerin war Kathrin Holzinger. Über 10 Tageseintritte mit Sauna von der Therme Amadé in der Höhe von € 310,00 konnte sich Sylvia Schindecker freuen.

 


 

Carina Altenberger freute sich über 4 Tagesskipässe und 4 Berg- & Talfahrten der Gasteiner Bergbahnen im Wert von € 300,00. Klemes Pötzelsberger holte sich für die Ferienzeit einen Gutschein vom SalzburgLand Tourismus im Wert von € 250,00.

 


 

Über einen Wellnesstag und somit Entspannung pur konnte sich Martin Eder freuen. Er gewann mit seinem richtigen Los einen Gutschein für einen Wellnesstag für 2 Personen im Hotel Edelweiß in Großarl im Wert von € 200,00. Ein Tablet von Hartlauer im Wert von € 150,00 wechselte ebenfalls seinen Besitzer. Peter Schwarzer ist nun digital bestens ausgestattet.

 


 

Ein Dirndl in einem Dirndl ist immer fesch! Zu gewinnen gab es ein Dirndl von h.moser im Wert von € 210,00. Kathrin Holzinger konnte sich über diesen Tombolapreis erfreuen. Was gibt es schöneres, als im Sommer auf einen Berg oder eine Alm zu wandern? Dabei ist eine richtige Wanderausrüstung Gold wert! Christine Gruber, Margarethe Tesch und Max Aigner haben dieses Los gezogen und einen Rucksack mit Wanderstecken im Wert von je € 100,00 von St. Johann Tourismus gewonnen.

 


 

Außerdem wurde die Herzerlkönigin und der Herzerlkönig 2018 gekürt. Mit 243 Herzerl erfreute sich Sandra Handlechner an Heimatwerktaler im Wert von € 300,00 vom Salzburger Heimatwerk. Lukas Baier konnte 216 Herzerlklammerl sammeln, die bei jedem Kauf eines Herzerl inkludiert waren. Lukas wurde eine Lederhose von Wild & Wald im Wert von € 130,00 übergeben.

 


Landjugend Salzburg


zurück
POWERED BY:

Mit Unterstützung von Bund, Land und Europäischer Union

ISO certified LJ Balken